Verlegung von Zementmosaikplatten

Die Zement-

mosaikplatte

Nach  einer  Rezeptur  aus  dem  19. Jahrhundert, werden Zementmosaikplatten heute noch immer gefertigt. Durch die teilmanuelle Fertigung, jeder einzelnen Platte, entstehen Unterschiede in der Farbgebung und Dicke. Deshalb ist jede Platte ein ganz besonderes Unikat. Zementmosaikplatten werden nicht wie herkömmliche Fliesen gebrannt, sondern sehr schonend luftgetrocknet. Die Zusammensetzung der Zementmosaikplatten, erfolgt aus reinen Naturmaterialien. Durch eine große Sortimentvielfalt aus Mustern und Farben, entsteht somit ein besonderes Kunstwerk in Ihren Räumen.

Die   Basis   der   handgefertigten Zementmosaikplatten, bildet eine Grund- und Trägerschicht aus Zement und Quarzsand. Auf dieser Basis wird mit einer speziell angefertigten Schablone die Nutzschicht, bestehend aus feinstem Marmormehl, Quarzsand und natürlichen Farbpigmenten gegossen. Nach einem Pressvorgang werden die Zementplatten an der Luft getrocknet. Nach diesem aufwendigen Fertigungsprozess ist das Ergebnis, eine wunderschöne Oberfläche, deren Optik, sowie haptische Ästhetik kaum zu übertreffen ist.

Die 

Fertigung

Die optimale

Verlegung

Die  Verlegung  von   Zementmosaikplatten

ist sehr anspruchsvoll und erfordert höchste handwerkliche Erfahrung. Eine Verlegung erfolgt  ausschließlich  nach dem  Buttering

Floating Verfahren, d.h., der spezielle Plattenkleber wird nicht nur auf den Untergrund, sondern auch auf die Rückseite jeder Zementplatte aufgetragen. Ganz traditionell, werden Zemenmosaikplatten mit einem sehr geringen Fugenabstand, fast knirch verlegt. Nach einer Trocknungsphase von 3 Tagen, werden die Zementmosaikplatten, mit einer Mischung aus Quarzsand, Trasszement und Wasser verfugt.

Zementmosaikplatten   haben  eine   offenporige Oberfläche und müssen nach der Verlegung und Grundreinigung, oberflächenbehandelt werden. Eine historische und gut geeignete Wahl, ist die Ölbehandlung. Hierzu wird ein spezielles Hartöl in die Oberfläche eingearbeitet und rückstandsfrei maschinell aufpoliert. Eine noch widerstandsfähigere Oberfläche wird allerdings mit einer Mineralimprägnierung erreicht. Bei einem Einsatz von Zementmosaikplatten im Küchenbereich, oder Bädern, empfehle ich Ihnen ausschließlich eine Mineralimprägnierung.

Die Oberflächen-behandlung

Stefan Friedrich, Floor Interieur 

Imbacher Weg 28, 51061 Köln

Tel: 0221-42363100

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

© 2019 Stefan Friedrich. 

Zementmosaikplatte in einem schwarz/weiß Muster im Badezimmer verlegt